Kostenloses Girokonto im 100% neutralen Vergleich finden

Es wird manchmal ein Punkt erreicht werden, wo man vielleicht ein Girokonto eröffnen möchte oder erkennt, seinen Anbieter wechseln zu wollen, weil ein anderes Geldinstitut bessere Konditionen und Bedingungen für einen selbst als Kontoinhaber bereit hält. Wenn dieser Zustand irgendwann eintreten sollte, dann wäre hier jedem anzuraten, alle möglichen anzufallenden Gebühren, welche von den jeweiligen Banken eingefordert werden, miteinander zu vergleichen, da man schon hier damit beginnen kann, mögliche Kosten einzusparen. Vermutlich wird nicht jeder darüber informiert sein, dass auch Direktbanken ihren Kunden ein kostenloses Girokonto anbieten.

Kostenlose Konten untereinander genau vergleichen

Diese kann man sich genauso vorstellen, wie die angebotenen Konten bei den Filialbanken. Aber auch bei sogenannten kostenlosen euro-870757_960_720Girokonten, können hohe Gebühren anfallen, sodass sich hier ein Vergleich von Girokonten unter den jeweiligen Banken lohnen wird. Wenn man generell Geld irgendwo anlegen möchte, wäre es besser, dies auf einem Tagesgeldkonto zu tun, da dieses bessere Konditionen mit sich bringen wird und gleichzeitig höhere Zinsen für den Anleger bereit hält. Hierbei ist aber noch zu beachten, dass, wenn man ein Konto basierend auf einem Girosystem auch online nutzen möchte, zu überprüfen, wie dessen Sicherheit in Bezug auf das Online-Banking gestaltet ist.

Manche Girokontobesitzer bemerken gar nicht, dass diese eigentlich viel zu viel Geld für ihr vorhandenes Konto bezahlen, aber dies von vorn herein vermieden werden könnte, wenn man das möchte. Deswegen ist ein guter Vergleich vor der Eröffnung eines Kontos, egal welcher Art, hier sehr wichtig. Einige Punkte können hierzu genannt werden, wodurch die eigentlichen Kosten für ein Konto, basierend auf ein Girosystem entstehen:

  • Wie sieht es mit den vorhandenen Dispozinsen aus? Wie hoch sind diese angesetzt? Diese können nämlich von Bank zu Bank unterschiedlich sein und somit ein Vergleichen der jeweiligen Banken untereinander sich hier lohnen wird, da jeder mal in die Lage geraten kann, den Dispositionskredit zu nutzen. Hier kann man einiges an Geld einsparen, wenn man den besten Anbieter hierzu findet. Natürlich ist es immer besser den Dispo unberührt zu lassen, doch es kann jeden treffen und das ist nicht so schlimm, aber trotzdem wäre es gut von Anfang an, vor der Eröffnung eines Konto darauf zu achten.
  • Wird von der jeweiligen Bank Jahresgebühren erhoben und wenn ja, wie hoch sind diese und für welche konkreten Dinge werden diese erhoben?
  • Werden Kosten für die Kreditkarte fällig und wenn ja, wie viel? Oder wird gar eine kostenlose Kreditkarte zur Verfügung gestellt?
  • Fallen Gebühren für eine Partnerkarte oder eine Zweitkarte an?
  • Werden Gebühren für jegliche Arten an Überweisungen erhoben, wenn ja, für welche konkreten Überweisungsvorgänge gilt das?

In jedem Fall, lassen sich auf dem Markt einige Geldinstitute finden, welche kostenlose Girokonten anbieten und dies in Verbindung mit Sollzinsen, welche niedrig gehalten werden. Die aller besten Angebote wird man von den Direktbanken erhalten können. Die Kunden können auf diesem Weg ein Girokonto online eröffnen, sodass diese ihre Geldgeschäfte über das Internet und über das Telefon abwickeln können. Es werden sich einige Anbieter finden lassen, welche zusätzlich zu einem Konto eine kostenlose Kreditkarte anbieten werden. Mithilfe der Kreditkarten wird man unter anderem die Möglichkeit erhalten, auch im Ausland günstig Geld abheben zu können.

Das Girokonto wechseln

Wenn man als Bankkunde seine Bank irgendwann mal wechseln möchte, bieten die jeweiligen Geldinstitute auch an, dies für den Kunden zu piggy-bank-1001599_960_720übernehmen, sodass alle relevanten Schritte, welche für einen Bankwechsel von Bedeutung wären, direkt von der neuen Bank übernommen werden. Wie aber sieht der Weg aus, damit man sein optimales und kostenloses Girokonto finden kann? Hierbei wäre es schön, wenn man einige Dinge beachtet, sodass man gewährleisten kann, am Ende wirklich das beste Kontosystem für sich zu entdecken. Folgende Punkte könnten dabei hilfreich sein, das richtige Konto basierend auf einem Girosystem für sich zu finden:

  • Wie sieht es mit der allgemeinen Finanzkraft der Bank aus?
  • Welches Bezahlsystem wird für die Girokarte verwendet?
  • Es wäre gut, wenn man nicht auf angebliche Zusatzleitungen hereinfällt, welche im wirklichen Sinne gar keine darstellen. Also lieber alles genauer anschauen und gut überprüfen, bevor man sich für irgend etwas entscheidet.

Es wird den ein oder anderen geben, der seine Bankgeschäfte ausschließlich online abwickeln möchte. Für diesen Personenkreis empfiehlt es sich, zuvor zu überprüfen, wie die jeweilige Bank in Bezug auf die Sicherheit des online-Bankings aufgestellt ist, denn dies wird maßgeblich dafür sein, wie sicher das online – Banking bei der jeweiligen Bank ist, damit man seine online Bankgeschäfte mit einem ruhigen Gewissen tätigen kann.
Als Fazit gilt, wie bei fast allen Dingen, bevor man etwas abschließt, dass man möglichst alles sehr genau prüft und sich gut informiert über die jeweiligen Produktangebote, mit allen dazu gehörigen Bedingungen, Konditionen und Eigenschaften.